Aktuelles

Neues aus unserer Kanzlei und Nachrichten mit rechtlichem Bezug.

Neue Anschrift

Ab dem 15.03.2019 finden Sie uns in unseren neuen Räumlichkeiten in der               Emser Straße 166 in 56076 Koblenz/Pfaffendorf. Die übrigen Kontaktdaten bleiben unverändert. Mandanten-Parkplätze befinden sich unmittelbar vor dem Anwesen.    

Weiterlesen »

Stellenausschreibung stud. Hilfskraft (w/m)

Zur Verstärkung unseres Büros suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine: Studentische Hilfskraft (w/m) Zu den Aufgaben gehören die klassische Betreuung eines Rechtsanwaltssekretariats, die selbständige Bearbeitung von Posteingang und Postausgang sowie die Unterstützung unseres Backoffices bei der alltäglichen Arbeit. Wir erwarten ein freundliches und gepflegtes Auftreten. Kenntnisse im Büromanagement wie auch der sichere Umgang mit MS-Office

Weiterlesen »

AG Lüdinghausen: Pflege von Tieren als Bedingung zur Erbeinsetzung

Das Amtsgericht Lüdinghausen entschied mit Beschluss vom 19.08.2015 (Az. 27 VI 230/14), dass ein Testamentserbe dann nicht Erbe wird, wenn die Erbeinsetzung unter der Bedingung stand, dass er die Tiere des Erblassers zur Pflege aufnimmt. Gibt er diese anderweitig in Pflege, obwohl er die Möglichkeit der Aufnahme der Tiere hatte, so wird er nicht Erbe.

Weiterlesen »

BGH: Erbunwürdigkeit bei Tötung eines Schwerstkranken?

Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Urteil vom 11.03.2015 (Az. IV ZR 400/14) entschieden, dass auch ein (schuldfähiger) Erbe erbunwürdig im Sinne des § 2339 I Nr. 1 BGB ist, der versucht, den nichtmehr geschäftsfähigen Erblasser zu töten. Voraussetzung hierfür ist, dass der Erblasser keine Patientenverfügung hinterlassen hat, keine Tötung auf Verlangen vorliegt, der Erbe nicht

Weiterlesen »

BGH: Elternunterhalt: Pflicht zur Wahl des kostengünstigen Heims?

Mit Beschluss vom 07.10.2015 hat der Bundesgerichtshof (Az. XII ZB 26/25) entschieden, dass sich der Unterhaltsbedarf eines Elternteils grundsätzlich an den Kosten für der Unterbringung in einem Heim bemisst und sich mit den dort anfallenden Kosten decken soll. Des Weiteren liegt es in der Obliegenheit des Unterhaltspflichtigen, den Unterhaltsberechtigten in einem kostengünstigeren Heim unterzubringen, sofern

Weiterlesen »

OLG Hamburg: Wertberechnung eines Nießbrauchsvorbehaltes bei Pflichtteilsergänzung

Das Oberlandesgericht Hamburg hat mit dem Urteil vom 05.05.2015 (Az. 2 U 11/13) entschieden, dass bei der Wertberechnung eines unter Nießbrauchsvorbehalt verschenkten Grundstücks der Wert des Niebrauchs grundsätzlich anhand der statistischen Lebenserwartung des Nießbrauchsberechtigten zu ermitteln ist. Eine tatsächlich erkrankungsbedingt geringere Lebenserwartung ist nur dann zuberücksichtigen, wenn die Erkrankung im Zeitpunkt der Schenkung bereits bekannt

Weiterlesen »
Unsere Adresse:

von deringer
Emser Straße 166
56067 Koblenz / Deutschland

Telefon
+49 (261) 9 73 45-0
Telefax
+49 (261) 9 73 45-15
E-Mail
info@vonderinger.com
Internet
www.vonderinger.com